Nutzer Login
E-Mail-Newsletter

Erfahren Sie als Erster sobald es Neuigkeiten, Updates und Sicherheitshinweise zu Windows 7 gibt. Der kostenlose Newsletter Windows Secrets verrät Ihnen, was wichtig für Sie ist. Sie erhalten zusätzlich gratis Tipps & Tricks zum effizienten Umgang mit Windows 7.

Wie Sie die Dateizuordnungen anpassen

Dateizuordnungen ändern

Dateien werden in Ordnern auf der Festplatte abgelegt. Die Bezeichnung einer Datei besteht aus zwei Teilen: dem Dateinamen und dem Dateisuffix (eine Kennung, bestehend aus drei Buchstaben, die mit einem Punkt vom Dateinamen getrennt ist). Anhand des Dateityps erfolgt die Zuordnung zu den entsprechenden Programmen. Wenn Sie beispielsweise im Windows-Explorer eine Datei doppelt anklicken, wird diese mit dem zugeordneten Programm sofort geöffnet.

Doch nach einem Programmwechsel kann sich die Zuordnung einer Dateierweiterung von einem Programm auf ein anderes ändern. Oder Sie erhalten gleich eine Fehlermeldung, dass für diese Datei kein passendes Programm gefunden wurde. Wenn eine Datei nicht mehr mit dem gewünschten geöffnet wird, müssen Sie die fehlerhafte Dateizuordnung selber korrigieren:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Datei mit der Erweiterung, deren Zuordnung Sie ändern möchten.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Öffnen mit und Standardprogramm auswählen.
  3. Markieren Sie in der Auswahl die gewünschte Anwendung und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dateityp immer mit dem ausgwählten Programm öffnen.
  4. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit einem Klick auf die Schaltfläche OK.

Lesen Sie auch den Beitrag "Schaffen Sie mehr Ordnung mit virtuellen Ordnern" und verschaffen Sie sich einen perfekten Überblick über Ihr Windows 7.

Zurück zur Übersicht